Update Mai 2017:

Versteigerung eines Landrover Serie III (37 Jahre alt)

 

Schon im November berichteten wir über ein Hilfsprojekt von Birgit und Markus Dietz. Die beiden wollen in Kenia eine Schule bauen und benötigen dafür unsere Hilfe. Seither ist einiges passiert: Das Projekt erregt viel Aufsehen und wurde nun auch von der kenianischen Regierung verifiziert. Damit geht es jetzt nicht mehr nur um ein Schulhaus für die kleine Dorfgemeinschaft, sondern um eine Government School für bis zu einhundert Kinder mit mehreren Klassenzimmern, einer Küche, sanitären Anlagen und Krankenstation.

Das Glück ist mit den Tüchtigen, und so stießen unsere beiden Wohltäter während eines weiteren Aufenthalts in der Region in einer Scheune auf ein ganz besonderes Fahrzeug: einen Land Rover Serie III. Der 109er mit dem begehrten Safari-Dach wurde aus Österreich nach Afrika exportiert und dort zwanzig Jahre gefahren, geriet dann aber in Vergessenheit. Die alte Dame, auf deren Grundstück der Wagen eingemottet stand, hat den Land Rover nun an Markus abgegeben, der ihn direkt nach Deutschland überführte, wo er jetzt von Land Rover-Spezialist Urs Stiegler vom Landy Point gegen Höchstgebot versteigert wird, um so weitere Spendengelder für die Galana River School zu generieren. Gebote werden ab sofort bei Landy Point angenommen! 

 

Das Startgebot liegt bei 10.000 Euro

Die Versteigerung läuft bis zum 31.08.2017

Der Erlös der Aktion wird vom Käufer direkt auf das Spendenkonto der LOG eingezahlt. Der Käufer erhält für den Betrag eine Spendenquittung

 

Gebote können abgegeben werden unter: charity@no-spam-pleaselandypoint.com

 

Mehr zur Historie des Fahrzeuges >> Historie


Update April 2017:

Ab sofort hat das Projekt auch offizielle Unterstützung durch die Kenianische Regierung. Die Schule wird eine offizielle Goverment-Schule. Das bedeutet einfachere Genehmigungen beim Bau und vorallem: Die Lehrer werden zukünftig von der Regierung bezahlt, was eine zukünftige Sicherstellung der langfristigen Wirkung des Projekts sichert.

 


Update März 2017:

Markus Dietz und Birgit Dietz sind wieder vor Ort und knüpfen weiter Kontakte. Aktuell wird eine Zusammenarbeit  mit der lokalen Jeston Group Foundation vereinbahrt, die die Arbeitserlaubnisse der deutschen Mitarbeiter vor Ort ermöglicht.

 



Galana River School Project


Unser Wunsch: eine Schule

Es muss nicht immer die Erfüllung großer Wünsche sein. Nach unserer News zu dem Kenya-Schulprojekt von Birgit und Markus Dietz in unserem Magazin waren wir von eurem Interesse an dem Projekt und den herzlichen Reaktionen, die wir bekommen haben, so positiv überrascht, dass wir uns absolut sicher sind, vor Ort in Magarini tatsächlich was bewegen zu können!

Schon unsere erste Vor-Ort-Hilfe hat uns gezeigt, wie dankbar jede einzelne Tat und Spende auf- und angenommen wird. Ein kleines „Schulhaus“ mit selbstgezimmerten Pulten für 40 Schüler ist bereits entstanden und bildet den ersten kleinen Schritt zu einer dauerhaften Verbesserung der Infrastruktur und der Lebensqualität der Kinder am Galana River. Mehr als eine Übergangslösung, um gerade die Kleinsten vor dem täglichen kilometerlangen und gefährlichen Weg zur nächsten Schule zu schützen, ist es aber noch nicht.

Wir wollen zusammen weitermachen, bis der große Traum von einem echten Schulgebäude für alle Kinder des Dorfes realisiert werden kann. Bildung ist natürlich wichtig – aber noch wichtiger wird es sein, eine ärztliche Behandlungsstation, wie es sie nur in einer echten Schule geben kann, mit einem eigenen Versorgungs-Team dauerhaft in Magarini zu etablieren. Für medizinische Prävention und Behandlung der Dorfbewohner ist diese kleine Arztstation absolut notwendig, um eine recht-zeitige und fachgerechte Grundversorgung sicherzustellen. Ihr könnt uns dabei helfen, dieses Ziel möglichst bald zu erreichen.









Wie kann ich helfen?

 

1. Mit einer Spende:

 

Spendenkonto:
LoG - Luftfahrt ohne Grenzen e.V.
IBAN: DE20 5125 0000 0008 0042 18
BIC: HELADEF1TSK
Sparkasse Taunus

Wenn Sie einen Spendenbeleg benötigen, geben Sie bei der Überweisung als Verwendungszweck bitte Ihre Adresse an.
Der Spendenbeleg wird Ihnen per Post zugestellt.

 

2. Mit tatkräftiger Unterstützung:

 

Melden Sie sich unter reisen@no-spam-pleaseoff-road.de wenn Sie vor Ort mitarbeiten möchten.

 

 Zum Interview mit Birgit und Markus: INTERVIEW