News

Demokratisch bestimmtes Oberhaupt

Bereits Ende 2018 will SEAT neben dem Arona und dem Ateca ein drittes SUV im Markt platzieren.

Den Namen für dieses Modell durften nun die Fans der Marke bestimmen. Insgesamt 150.000 Menschen aus 134 Ländern haben sich an diesem basisdemokratischen Pilotprojekt beteiligt und das größte Mitglied der SEAT-SUV-Flotte auf den Namen Tarraco getauft. Damit ist das künftige Flaggschiff das 14. Fahrzeug der spanischen Marke, das auch einen spanischen Ortsnamen trägt.

Info: www.seat.de

Kommentare (0)
JETZT EINLOGGEN & MITDISKUTIEREN